Warenkorb

AGB
Kontakt
Impressum
Die Sicherstellung
Die Dienststelle
Der Fall
Die Tatverdächtigen
Der Tausch
Tauschwertfindung
Die Freigabe
Der Tausch

Indizien sind Objekte des Kunsthandel(n)s. Sie werden nicht verkauft. Sie werden getauscht. Das Büro komPleX wickelt den Tausch ab. Es hat von der Urheberin die Auflage bekommen: Indizien sind nur gegen Kochscheine tauschbar! Kochscheine sind ebenso Objekte des Kunsthandel(n)s.

Allerdings sind Kochscheine im Tausch gegen Euro zu erwerben. Ein junger Kochschein kostet 30 Euro. Das Kaufdatum wird auf den Schein gestempelt. Von da an ist er für 12 Monate Indizien tauschtauglich. Danach wird er alt und verliert seine Indizien Tauschtauglichkeit. Allerdings kann er wieder verjüngt werden. Durch die Verjüngungskur erlangt er seine Indizien Tauschtauglichkeit wieder.

Die Kochscheine haben ihren Ursprung in einer künstlerischen Arbeit von Doris Koch aus dem Jahr 1987: Sie bearbeitete und formte Papierstöße als wären es Holzblöcke. Indem sie die einzelne Blätter (Querschnitte) an verschiedene Personen verteilte, löste sie deren Form allmählich auf.
Heute stellt Doris Koch in derselben Weise die Kochscheine her. Jeder Schein ist ein Unikat. Er ist nummeriert, datiert und von Doris Koch persönlich signiert.

Die Kochscheine sind Anteil(s)nahmescheine zur Finanzierung von Projekten an der Schnittstelle Kunst, Forschung und Gemeinwesenarbeit. Von Zeit zu Zeit werden Kochscheininhaber/innen zum Kochscheinsammler/innentreffen geladen.

Näheres über die Abwicklung des Tauschs finden Sie unter "tauschen". Weitere Informationen zu den Kochscheinen und deren Tauschtauglichkeiten und Verjüngungskuren erhalten Sie unter <www.kochscheine.de>.